Nachbarschaftsnetzwerk

Brotback-Nachbarschaftsnetzwerk

Vom Nachbarn brotal fairsorgt

Kornkreise in Dresden? Klingt mysteriös, doch Eines ist sicher: Hier handelt es sich nicht um rätselhafte Phänomene von Außerirdischen aus dem All, sondern um eine soziale Nachbarschafts- & Bildungsinitiative von Außergewöhnlichen aus Dresden. Ausgehend von dem einfachen Wunsch, öfter mal ein leckeres und gesundes Brot selber zu backen, traten Anfang 2016 erste Anzeichen von Kornkreisen in Dresden auf.

Wie von Nachbar's Hand geschaffen, traten Brotback-Gemeinschaften an jenen Orten der Stadt zu Tage, wo zuvor schon der unwiderstehliche Geruch nach ofenfrischer Kruste um die Häuser zog. Dort, wo das eine oder andere noch warme Rämpftel zum Kosten auf liebevolle Weise die Bewohner der Nachbar-WG's erreicht und sie in einer Zeit zurückversetzt hatten, als es zu Hause noch regelmäßig so durftete.

Da nicht alle Brotback-Zutaten wirklich gesund sind und weil es beim Einkaufen schwer fällt, herauszufinden, ob das Mehl aus der Ukraine oder aus Sachsen kommt, haben wir uns auf die Suche nach einem zuverlässigen Lieferanten gemacht. Seither kooperieren wir mit der Rätze-Mühle, wo Regionalität, Sortenvielfalt und Nachhaltigkeit ebenso zu den Werten zählen, wie bei uns und kaufen dort regelmäßig gemeinsam ein.

Die Hobby-Bäcker kaufen ihre Zutaten gemeinsam bei einem lokalen Erzeuger ein und so entwickelt sich nach und nach eine dynamische Organisationsstruktur. Dadurch spart jeder Zeit und Geld und leistet einen wertvollen Beitrag zum Umweltschutz. Je nach Windrichtung zieht beim Brotbacken der bezaubernde Geruch permanent neue Nachbarn in seinen Bann.

Wann hast du eigentlich deine Nachbarin oder deinen Nachbarn zum letzten Mal brotal fairsorgt? Letztlich geht es uns allen doch nur um das Eine - morgens, wenn die Verkäuferin oder der Verkäufer so nett lächelt, mittags mit den Kolleginnen oder Kollegen in der Kantine und am Abendbrottisch, wo alle durcheinander reden - Brot verbindet!

Also, worauf wartest du noch? Back auch du mit an!

Anleitung

1. Downloade folgendes Rezept (PDF)

2. Back zwei Brote nach diesem Rezept (Dauer ca. 30 Min. + 60 Min. Backzeit)

3. Bring eins von den Broten zu deiner Nachbarin oder deinem Nachbarn - vielleicht einer älteren Person, die einsam ist...

4. Wiederhole dies mit wechselnden Personen

5. Verabredet euch zum gemeinsamen Backen

6. Nehmt mit uns Kontakt auf, um euch zu vernetzen

7. Bei einem gemeinsamen Backtreff erhaltet ihr Zugang zu unserer Sammelbestellung (regionale Bio-Produkte zum günstigen Preis)

8. Vereinbart gemeinsam, wer, wann, wie viele Brote backen kann und versorgt euch gegenseitig - das Spart eine Menge Zeit und Geld, bringt Gemeinschaft und Gesundheit!

9. Teilt eure Erfahrungen über das Kornkreise-Netzwerk mit den anderen selbstbackenden Nachbarschaften

10. Verbreitet die Idee und ladet dazu ein, neue Kornkreisen zu gründen

Selbst gutes Brot backen

In den Kornkreisen könnt ihr lernen, wie man selbst Brot backt. Dazu werden keine Vorkenntnisse benötigt, denn einige von uns backen bereits seit längerer Zeit selbst und teilen gern ihre Erfahrungen mit euch. Wenn wir uns an das simple Grundrezept halten, kommt immer etwas Tolles dabei heraus. Die Vielfalt der Brote wächst mit der Vielfalt der Menschen, die mitbacken.

Ein einfacher Einstieg in das Thema Brotbacken gelingt am besten mit ein paar Tipps vom Profi. Einer von ihnen ist Lutz Geißler, besser bekannt unter durch den Namen „Plötzbrot“. Seine Bücher sind aus den deutschen Backstuben nicht mehr wegzudenken und seine Seite „ploetzblog.de“ ist die Nr. 1, wenn es um Brotbacken geht. Viele spannende Brotback-Abendteuer und maximale Erfolge beim Experimentieren!

Plötzbrot und Plötzblog

Hier gelangst Du zum beliebten Blog von Lutz Geißler. Erfahre die leckersten Rezepte und erhalte wertvolle Tipps rund ums Brotbacken!