Teambaking Cloudsters Dresden

Xmas Teambaking

@ cloudsters Dresden | 21.12.2016

„Zusammenbacken“ hieß es am 20.12.16 bei der WINTERwolkenWEIHNACHTsfeier im Cloudsters, dem beliebten Co-Working Space in der Dresdner Neustadt. Insgesamt 11 Netzwerker waren der Einladung der Community für vernetzte lokale Wertschöpfung und gesellschaftliches Engagement gefolgt. Eine Weihnachtsfeier sollte nicht nur Spaß bereiten, sondern auch den Teamgeistes fördern.

Teambaking im Cloudsters

Knecht Ruprecht ist unter die Bakers Without Borders gegangen!Im dresden.cloudsters.net dem beliebten Co-Working Space in der Neustadt sind gestern am Abend 11 Mitglieder und Gäste der Einladung zur WWWparty // Spezial // WINTERwolkenWEIHNACHTsfeier gefolgt. Überrascht vom frühzeitigen Besuch des seltenen Gastes wurden sie beschenkt mit den Grundzutaten von Brot.Alle erkannten schnell, dass das gewünschte Ergebnis nur durch #empathie, #vertrauen, #selbstorganisation, #vernetzung und #kooperation erreicht werden kann. So wurde daraus #teambaking und schon bald #teambuilding, als die frisch gekürten #BäckerOhneGrenzen in allen Variationen gemeinsam den Teig bearbeiteten.Gegen Ende haben wir festgestellt, dass gesteigerter Enthusiasmus auch zum Burn-Out führen kann, denn aus „Oh, wie das duftet“ wurde plötzlich „He, da brennt was an“. Letztlich wurden ein paar schwarze Stellen abgekratzt und der Abend war gerettet. Mit dem #brotteilen setzten wir ein Zeichen für #frieden, #hoffnung und #liebe in unseren Herzen, unserer Stadt und der ganzen Welt.Mehr Infos, Bilder und Kommentare unterhttp//team-brot.de/teambaking-cloudsters-dresden-20-12-16/Bitte unterstützt unser Projekt Kornkreise Dresden mit Spenden und Mitarbeit über unseren Verein BewusstSinn e.V., damit zukünftig immer mehr Menschen ZUSAMMEN-backen. Auf eine Weise, die riesig Spaß macht und unser Leben und unsere Gesellschaft nachhaltig stärken kann!

Gepostet von Kornkreise Dresden am Mittwoch, 21. Dezember 2016

Da zwar ein Special für die Veranstaltung angekündigt worden war, jedoch niemand etwas Genaueres wusste, sorgte unser Bäcker ohne Grenzen im weihnachtlichen Gewand für eine gelungene Überraschung.

Vor der Bescherung war jedoch die Kreativität der Gäste gefragt. Der Aufgabe folgend, sich seiner guten Taten in 2016 bewusst zu werden und diese zeichnerisch darzustellen, malten alle eifrig mit Strohhalmen auf den bemehlten Tisch. Anschließend wurden die Geschichten miteinander geteilt.

Zufrieden und gnädig gestimmt, bescherte der Weihnachtsmann die Teilnehmer mit kleinen Geschenken, in recyceltem Papier eingepackt, denn wie immer wird der Erfolg unserer Arbeit anhand ihrer Auswirkungen auf Gesellschaft und Umwelt beurteilt. Was die Beschenkten vorfanden, stellte sich als die Grundzutaten für ein Brot heraus und jeder bemerkte schnell, dass nur das kooperative Zusammenfügen der einzelnen Bestandteile zu einem nützlichen Ergebnis führen kann.

Während sich die Zutaten vermischten, entdeckten die frisch gekürten Bäcker ohne Grenzen die vielen Metaphern, welche die eingesetzten Lebensmittel und das gemeinschaftliche Zubereiten für unser Leben und die Gesellschaft bereithalten. Hefe macht den Teig lebendig, doch was ist es, was unsere Gesellschaft lebendig werden lässt? So entstand ein interessanter Dialog, u.a. zu den Themen Vertrauen, Vielfalt und Vernetzung.

Als der Vorteig gegangen war, wurde geknetet, was das Zeug hielt. Alle erdenklichen Variationen gemeinschaftlichen Knetens ließen die Menschen miteinander in Kontakt kommen und führten letztlich zu einem geschlossenen „Teigknetkreis“ sowie zu einem entsprechendem Teamgeist.

Aus Team Baking wurde auf BROTal klebrige Weise ein Teambuilding der besonderen Art und sogar der Weihnachtsmann legte mit Hand an.

Mehr einem symbolischen Charakter folgend, als für großen Hunger gedacht, waren die kreativen Teiggestalten, welche das Team geformt hatte. Nach einer Zeit der Gare, in der man sich in Geduld übte, kamen Brote in den Ofen und schon bald roch es nach „Oh... Ah... wie das duftet“.

Doch gesteigerter Enthusiasmus führt, wie im richtigen Leben, nicht selten zum Burn-Out, und so wurde aus dem leckeren Duft schon bald ein „Hehee, da brennt was an!“

Am Ende war das Abendbrot jedoch gesichert, die schwarzen Stellen wurden abgekratzt und das Brot im Zeichen des Friedens, der Hoffnung und der Liebe miteinander geteilt. Eine tolle Veranstaltung und ein friedvoller Ausklang des Jahres 2016.

One thought on “Teambaking Cloudsters Dresden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.